Weißlippen-Bambusotter

Weißlippen-Bambusotter

Bambusotter
Lat. Name: Cryptelytrops albolabris
Verbreitung: Die Weißlippenbambusotter kommt in Berg- und Regenwäldern von Indien über Burma und Thailand bis nach Sumatra und Borneo, Nepal, Süd-China, Taiwan vor.
Nahrung: Mäuse, kl. Nagetiere
Größe: Kaum größer als 60-70cm
Gift: Hämotoxin, Nekrosen-, Blasenbildung, Blutgerinnungsstörungen bis zur Ungerinnbarkeit des Blutes
Antivenin: Antivenin-Polyvalent-Crotalidae, Thai Red Cross