Shetland-Pony

Shetland-Pony

Shetlandpony

Lat. Name: Equus f. caballus
Verbreitung: weltweit
Nahrung: Gräser, Kräuter
Größe: 100 – 110 cm
Gewicht: 150 – 200 kg
Paarungszeit: ganzjährig
Tragzeit: 336 Tage
Wurf: 1 Fohlen
Geschlechtsreife: mit 2 – 3 Jahren
Lebenserwartung: 40 Jahre

Bereits vor 6000 Jahren wurden die ersten Pferde im asiatischen Raum domestiziert. In Mitteleuropa liegt die Zeit der ersten Domestikation des Pferdes etwa 1000 Jahre später als in Asien. Bereits im Altertum war das Hauspferd in ganz Europa weit verbreitet.

Die nur 100 bis 110 cm großen Shetlandponys gehen auf eine Kreuzung mit Araberpferden zurück. Die Grundfarbe der Shetlandponys ist schwarz; daneben gibt es braune, rötliche, weiße und auch gescheckte Farbvariationen. Auf den Shetlandinseln, wo die Tiere einem sehr harten Klima und einem kargen Futterangebot ausgesetzt sind, haben sie sich als besonders widerstandsfähiges und anspruchsloses Pferd entwickelt. Im 18. Jahrhundert wurden Shetlandponys vor allem in den Schächten der englischen Kohlebergwerke als Zugtiere genutzt. Im Jahre 1900 kamen die ersten Shetlandponys nach Deutschland, wo sie heute weit verbreitet sind.

In Zoologischen Gärten werden Shetlandponys sehr häufig gehalten. Sie sind ausgesprochen genügsame Pfleglinge, die gerne in sogenannten Streichelzoos gehalten werden, wo es den Besuchern gestattet ist, die Pferde zu streicheln und gelegentlich auch zu füttern.